,,Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte"

April 28, 2022

Maria Eberl hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist Einrichtungsberaterin bei Herkommer+Gutbrod. Im Interview verrät sie Tipps, welchen Einrichtungsfehler man in den eigenen vier Wänden nicht machen sollte.

Maria, magst du uns verraten, woher deine Leidenschaft für Möbel kommt?

Die Leidenschaft für Möbel habe ich schon immer. Als Kind habe ich ganz viel Sims  gespielt. Das ist ein Computerspiel, bei dem man Häuser selbst bauen und einrichten kann und das ganze Leben einer Familie spielen kann. Das Familienleben hat mich da aber nie interessiert, ich wollte immer lieber Häuser bauen, den Grundriss verändern, die Einrichtung verändern.

Gibts ein Möbelstück, auf das du nicht verzichten kannst?

Wir haben neue Esstischstühle von Freifrau, die sind richtig bequem. Ich freue mich jeden Tag über die Stühle – und das ist das, was Design und Komfort ausmacht. Aber ich will auch auf keinen Fall auf meine Couch verzichten oder auf mein Bett – um Gottes willen!

Was sind deine Lieblingsfarben?

Ich mag warme Farben sehr gern, vor allem Gelb, Apricot, Rot oder auch Rosa. Das kombiniert mit einer natürlichen Base, also Beige, Grau, Schwarz oder Weiß finde ich super. Mir gefallen auch Farben, ich liebe das gelbe USM – ein Farbtupfer, ansonsten eher zurückhaltend.

Hast du ein Traum-Möbelstück, das du dir kaufen würdest, wenn das Budget keine Rolle spielen würde?

Wir überlegen gerade, ein Haus zu bauen. Das Sofa Jaan Living von Walter Knoll wäre meine absolute Dream Couch.

Und was ist dein Lieblingsraum?

Unser Wohn-/Ess-/Kochbereich. Da sind wir die meiste Zeit, deswegen ist er auch am schönsten eingerichtet. Aber der Eingangsbereich ist auch nicht zu unterschätzen. Er ist der Visitenkarte vom Haus und der erste Eindruck, den Besucher bekommen.

Schauen wir auf 2022: Welche Wohntrends erwartest du?

Ein ganz großer Trend sind Holzpaneele und Lamellenwände. Ich bin eher von der cosy Fraktion, mein Instagram-Feed ist voller natürlicher Farben und Materialien. Aber es gibt auch den entgegengesetzten Trend, also einen Pop of Colour. Das Leben ist zurück, die Menschen haben wieder Lust auf Farbe und Leben in den eigenen vier Wänden.

Welches Möbelstück ist für dich verzichtbar?

Deko. Ist zwar nicht direkt ein Möbelstück, aber Deko ist für mich fast immer verzichtbar.

Was ist dein Lieblingsmöbelstück?

Ich habe ein kleines Glas-USM in der Ecke stehen, auf dem Coffee Table Books und schöne Schnapsflaschen stehen. Das ist schön.

Woher holst du dir deine Inspiration ?

Instagram. Pinterest. Google. Es gibt tolle Zeitschriften, zum Beispiel die Home oder die Schöner Wohnen.

Welchen Fehler sollte man bei der Einrichtung daheim nicht machen?

Überbeleuchten. Das macht eine sehr unangenehme Stimmung. Zu viel Licht von oben ist generell nicht so prickelnd. Indirekte Beleuchtung ist viel besser und macht eine viel gemütlichere Stimmung.

Wenn neue Kunden zu Herkommer+Gutbrod kommen, was fragst du sie als erstes?

Wenn neue Kunden zu uns in die Ausstellung kommen, lasse ich sie erst einmal die Objekte hier in Ruhe anschauen und frage, ob ich unterstützen kann. Wenn sich jemand via Mail meldet und vielleicht schon einen Grundriss schickt, setze ich mich damit auseinander und vereinbare dann einen Termin mit dem Kunden.

Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo