Drei Tipps für minimalistische Weihnachten zu Hause

January 18, 2023

Das zu Ende gehende Jahr Revue passieren lassen und neue Kraft für das kommende Jahr schöpfen: Die Weihnachtszeit dient auch Entschleunigung. Doch oft prägt Stress die besinnlichen Tage. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause weihnachtlich dekorieren – ganz ohne Stress und großen Aufwand.

Autor: Julian Steck

Bei Herkommer+Gutbrod lieben wir schlichte Weihnachtsdekoration, die Wohlfühlatmosphäre ausstrahlt. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, es sich in den eigenen vier Wänden so richtiggemütlich zu machen. Mit diesen Tipps kommt in Ihrem Zuhause garantiert Weihnachtsstimmung auf.

1. Dekorieren nach "Hygge": Was wir von den Skandinaviern lernen können

Hygge bedeutet so viel wie „Gemütlichkeit“ oder „Geborgenheit“ – und damit passt das Konzept aus Skandinavien perfekt in die Winterzeit. Viele Dinge können ein „hyggeliges“ Gefühl verbreiten, zum Beispiel eine gute Zeit mit Freunden oder der Familie, entspannende Musik oderflackerndes Kerzenlicht. Gerade in den eigenen vier Wänden ist es wichtig, am Jahresende zu entspannen und es sich schön zu machen.

2. Gerichtetes Licht: Das i-Tüpfelchen der Weihnachtsdeko

Während Lichterketten nach der stillen Zeit meist wieder in den Weihnachtskisten im Keller oder Dachboden verschwinden, können Leuchten das ganze Jahr über hängen oder stehen bleiben. Ausgerichtet auf Gegenstände im Raum wie Esstisch, ein Wandgemälde oder den Weihnachtsbaum, sorgt das Licht für Wohlbehagen. Der Münchner Designlampenhersteller Occhio hat außergewöhnliche Lampen in seinem Sortiment – in Gold- oder Rosé-Tönen bringen sie festliche Stimmung an den Weihnachtstagen.

3. Gemütliche Ecken einrichten

Lese- oder Kuschelecken sind gerade in den kalten Wintermonaten großartige Bereiche, um es sich zu Hause richtig gemütlich zumachen. Ein bequemer Sessel oder ein Sofa, weiche Decken und Kissen und die passende Beleuchtung – schon kann die Entspannung losgehen.

Besonders empfehlenswert ist hierfür der Ohrensessel „Grand Repos“ von vitra. Das charakteristische Kopfteil lädt zum Anlehnen und Kuscheln ein. Zudem versteckt sich im Inneren des Sessels ein stufenloser Kippmechanismus, der für ein einzigartiges Komforterlebnis sorgt. Noch eine Decke drüber und schon wird es heimelig.
Pssst, übrigens gibt es bis Ende Januar noch beim Kauf eines Lounge Chairs mit Ottoman bei vitra ein Weihnachtsgeschenk obendrauf. Sprechen Sie uns gerne darauf an oder kontaktieren Sie uns.

Für Ihren neuen Lieblingsplatz im Haus fehlt dann nur noch eines: die Beleuchtung. In Leseecken sollte das Licht hell und klar sein, in Kuschelecken eher warm und gedimmt. Unser Tipp für die Leseecke: Setzen Sie auf die Stehleuchten „Sento lettura“ oder „Sento terra“ von Occhio. Beide sorgen für ein erstklassiges Leseerlebnis und bringen das Licht genau dorthin, wo Sie es brauchen. Das perfekte Ambiente in Ihrer Kuschelecke liefern dabei die Stehleuchten „Mito largo“ oder „Mito raggio“ – gleichzeitig sind die Lampenbesondere Eyecatcher in jedem Raum.

Einen Geheimtipp haben wir noch für Sie: die „One New Flame“ von Ingo Maurer und Moritz Waldemeyer. Die moderne Interpretation aus Platine und Kerze lässt Ihr Zuhause stylisch und gemütlich zugleich wirken. Speziell bei der Hängeleuchte wirkt es aufgrund der durchdachten Vorrichtung und der feinen Kabel, als ob die Leuchten im Raum schweben. Ein Gefühl von Magie in der besinnlichen Vorweihnachtszeit.
In diesem Sinne: Machen Sie sich keinen Stress mit der Weihnachtsdekoration. Schmücken Sie genau so, wie Sie sich fühlen.

 

Das ganze Team von Herkommer+Gutbrod wünscht Ihnen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns auf das neue Jahr mit Ihnen.

Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo